Presse

SWR2 Wissen, 04.07.2015
Die Grenzen des Erlaubten:  Roboterethik - Darf uns Technik beherrschen?
Technik soll den Menschen dienen. Auch neue elektronisch gesteuerte Technik macht uns das Leben leichter. Allerdings ist sie uns zunehmend überlegen und lässt sich nicht mehr abschalten. Im Gegensatz zu Ländern wie Japan, China und Südkorea herrscht in Deutschland eine große Technik-Skepsis. Das bekam auch Horst Michael Groß, Robotiker an der Technischen Universität Ilmenau, zu spüren. 
arte, 19.06.2015
Roboter - Noch Maschine oder schon Mensch
(Wissenschaftsdokumentation)
Welchen Stellenwert sollen humanoide Roboter in Zukunft einnehmen? Wissenschaftler erforschen, ob sie bei Krankheiten oder Umweltkatastrophe auch sinnvolle Helfer sein könnten. Der amerikanische Arzt und Fotograf Max Aguilera-Hellweg trifft Forscherteams in den USA, Japan und Deutschland, um Antworten auf diese Fragen zu finden.
Als einziges europäisches Lab ist in der spannenden Dokumentation das Fachgebiet Neuroinformatik und kognitive Robotik der TU Ilmenau vertreten.
Erstausstrahlung: arte, 19.06.15, 21.45 Uhr
Bildzeitung, 17.04.2015
Mein Freund, der Roboter
Wenn Ingrid Rose (79) das blaue Stofffell auf seinem Kopf streichelt, kichert und schnurrt Max behaglich. Dann erinnert er sie daran, dass sie ihre Tabletten nehmen muss und der Friseurtermin anliegt.
Die Welt, 6.12.2014
Du sollst nicht töten, lieber Cyborg
Nirgendwo sind Roboter weiter entwickelt als in Japan. Der Shintoismus erleichtert das Verhältnis zur künstlichen Intelligenz. Nur bei der Programmierung von Ethik-Regeln hinkt man noch etwas hinterher.
Thüringer Allgemeine, 27.08.2014
Die Ministerin kommt und der Roboter gluckst

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka besucht die TU Ilmenau.... und lässt sich den Assistenzroboter "Tweety" zeigen.
16.7.2012:   ZDF „Heute in Deutschland“ über Assistenzrobotik aus Ilmenau
Thüringer Landeszeitung, 7.02.2012
Sport treiben mit Horos

Forschungsprojekt: Roboter der TU Ilmenau wird von Erfurter Senioren getestet
Bild-Zeitung, 24.01.2012
Dieser Roboter bringt Senioren auf Trab

HOROS rollt im Pflegeheim von Tür zu Tür und macht mit den Senioren Sport
Freies Wort, 18.01.2012
Senioren turnen mit Horos

Forscher der technischen Universität Ilmenau arbeiten gemeinsam mit Erfurter Senioren an der Zukunft der Pflege. Heute startet eine Testreihe mit einem Roboter, der sie bei Sportübungen anleitet.
Thüringer Allgemeine, 17.01.2012
Erfurter Senioren freunden sich mit Serviceroboter an

In Erfurt bringen sich über 80-Jährige aktiv an einem Forschungsprojekt der Technischen Universität Ilmenau ein. Ab morgen geht Horos in eine weitere praktische Testphase von Wohnung zu Wohnung.
Uni-Zeitschrift, 3/2011, pp. 16-20
HIGH-TECH für ältere Menschen

TU Ilmenau entwickelt Assistenzroboter für zu Hause
Freies Wort, 29.11.2011
Seniorenroboter aus Ilmenau sorgt in den Niederlanden für Aufsehen
Freies Wort, 28.09.2011
Fast wie ein intelligentes Haustier - aber elektronisch

In Ilmenau testen Senioren erstmals einen schlauen elektronischen Helfer, der Pflegebedürftigen ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden erleichtert und helfen sol, eine Demenz einzudämmen.
EHEALTHCOM, Heft 1/2011, S. 14-19
Pflege 2050

In der alternden Gesellschaft werden die Arbeitskräfte knapp. Im Pflegebereich, ..., sollen Assistenzroboter einmal den drohenden Personalmangel ausgleichen....